Aktuelles

 

Scott Ski Rückenprotektoren

Anzeigen

Wir empfehlen für alle aktiven Skifahrer und besonders für Freeski-Fahrer mit erhöhter Materialbelastung den Abschluß einer

Für mehr Infos klicken Sie bitte auf das DSV-Logo.

Belag selbst ausbessern


Haben Sie tiefe Kratzer im Belag, können Sie diese mit etwas gutem Willen und handwerklichem Geschick selbst ausbessern. Was Sie dafür brauchen?

Belags-Reparaturmaterial

Gaslampe (A)

Zum Aufschmelzen des Belagsmaterials benötigen Sie einen Gasbrenner mit einem Bügelaufsatz. Teilweise geht es auch mit einem handelsüblichen Bügeleisen.

Belagstreifen (B)

Kunststoffstäbe zum Einschmelzen mit dem Gasbrenner oder zum Anzünden und eintropfen lassen.

Reparaturpulver (C)

Belagsmaterial in Pulverform. Einstreuen und mit dem Gasbrenner oder einem Bügeleisen aufschmelzen.

Belagsfeile (D)

Grobe Feile zum Abtragen von überstehendem Reparaturmaterial.

Metallziehklinge (E)

Scharfe Metall-Abziehklinge zum planziehen des Belags.

Anwendung

+ Entfernen Sie Belagsfasern und überstehende Belagsteile mit Feile und Ziehklinge.
+ Reinigen Sie den Belag mit einem Wachsentferner.
+ Erwärmen Sie den Belag rund um den Riss vorsichtig mit dem Bügeleisen.
+ Streuen/legen Sie das Reparaturpulver/Belagstück in den Riss.
+ Bringen Sie das Belagsmaterial vorsichtig zum schmelzen.
+ Drücken Sie mit der Ziehklinge das flüssige Material fest in die Kerbe.
+ Lassen Sie das Material komplett abkühlen.
+ Nehmen Sie die Feile und feilen Sie überstehendes Material ab.
+ Ziehen Sie mit der Abziehklinge den Belag glatt.

Fertig!

Sie können jedes Material für alle Beläge verwenden, allerdings hinterlässt schwarzes Reparaturmaterial in hellen Beläge dunkle Stellen.