Aktuelles

 

Scott Ski Rückenprotektoren

Anzeigen

Der Skibelag


Die meisten Skifahrer machen sich keine Gedanken über den Skibelag bis zu dem Tag an dem ihr Ski im Schnee kleben bleibt während andere mühelos an einem vorbeiflitzen.

Der Skibelag

 

Der Skibelag (1) besteht aus einem Polyethylen-Kunststoff (PE) der die Fähigkeit hat in seinen Poren Wachs aufzunehmen. Je besser der Belag ist, desto mehr Wachs kann er aufnehmen und desto weniger Reibung hat er gegenüber dem Schnee. Der Ski gleitet und dreht dadurch besser. Natürlich nur wenn er regelmässig gewachst wird. Ungepflege Beläge trocknen aus (oxidieren) und die Gleiteigenschaften und Drehfreudigkeit verschlechtern sich deutlich.

Das Material

Preiswerte Ski haben Beläge aus einem extrudierten Polyethylen, d.h. aus einer flüssigen Kunststoffmasse werden die fertigen Beläge als Platten gegossen. Diese Beläge sind jedoch relativ weich und empfindlicher gegen Kratzer und haben eine niedrige Wachsaufnahmefähigkeit. Verwendung in den Qualitätsstufen >Easy<, >Allround< und >Komfort<

Hochwertige Ski haben Beläge aus gesintertem Polyethylen, hier wird der Kunststoff in Blöcken unter Druck stark verdichtet und dann wird der Belag vom fertigen Block abgeschält, ähnlich wie bei einem Kebap. Diese Beläge sind wesentlich härter und können mehr Wachs aufnehmen. Verwendung in den Qualitätsstufen >Sport<, >Elite< und >Race<

Die Struktur

Ein Skibelag ist nicht glatt sondern hat viele kleine Rillen auf der Oberfläche. Wozu? Legen Sie zwei Glasscheiben aufeinander und geben Sie etwas Wasser zwischen die Scheiben saugen sich diese regelrecht fest. Das Selbe passiert beim Skibelag. Darum schleift man eine Struktur in den Belag damit sich zwischen Belag und Schnee ein Luftpolster bilden kann auf dem der Ski gleitet. Rennläufer verändern die Struktur je nach Schneetemperatur - je wärmer der Schnee ist, desto gröber wird die Struktur im Belag. Siehe auch Bereich Service.

Die Pflege

Der Skibelag ist wie Ihre Haut mit Poren ausgestattet. Diese Poren sollten immer mit Wachs gefüllt sein, sonst trocknet der Belag aus und verliert seine ursprünglichen Gleiteigenschaften. Siehe auch Bereich Service.

Die Reparatur

Hat Ihr Belag Kratzer ist das halb so wild. Jedes Fachgeschäft kann diese problemlos mit flüssigem Kunststoff ausbessern.

Harte Pisten erfordern harte Gegenmaßnahmen. Die Stahlkante bringt mehr Sicherheit. weiter...