Aktuelles

 

Scott Ski Rückenprotektoren

Anzeigen

 Könnerstufe     L  / AL /  A  /AS-SA/  S  / SR / R-I    
 Bereich 0 %  0-10-20-30-40-50-60-70-80-90-100 100 % optimal
 Eignung Anfänger          siehe UNISEX-Skitypen Profi geeignet

 

Damen-Skimodelle


Selbstverständlich gibt es auch Skimodelle die speziell auf die Skifahrerin ausgelegt sind. Spezielle Damenski unterschieden sich in folgenden Punkten vom vergleichbaren Unisexmodell.

1. Sie sind etwas weicher abgestimmt und dadurch kraftsparender zu fahren.
2. Es werden leichtere Materialien verwendet um das Gewicht niedrig zu halten.
3. Der Bindungsmontagepunkt ist etwas nach vorne versetzt.
4. Das Design ist selbstverständlich viel schöner als bei den Unisex-Modellen. 

Die Zielgruppe

Skifahrerinnen in allen Zielgruppen entsprechend der Unisex-Modelle.

  Allrounderinnen                Sportlerinnen                    Individualistinnen

Qualität und Preis

Die Palette reicht vom günstigen Einsteigerski bis zum hochwertigen Elite-Modell. Nur im Rennski-Bereich gibt es bislang so gut wie keine Damen-Modelle.

Die Auswahl

Es gibt inzwischen eine große Auswahl an Damenmodellen bei fast allen Skitypen und in allen Qualitätsstufen. Meistens sind es speziell konstruierte Damenmodelle, teilweise werden aber auch die Unisexmodelle einfach nur schön angemalt. Fragen Sie den Skiverkäufer Ihres Vertrauens.

Gegenanzeige

Sportliche Skifahrerinnen sind mit Unisex-Modellen manchmal besser bedient da diese etwas mehr Potential auf harten Pisten und bei hohen Geschwindigkeiten haben.

Die Alternativen

Die Unisex-Modelle der vergleichbaren Kategorie.

Mein Tipp

Bei niedrigem Körpergewicht oder langsamer Fahrweise ist ein Damenski meist die bessere Wahl. Sehr sportliche Damen haben bei den Unisex-Modellen die deutlich besser Auswahl. Dazwischen ist es im Prinzip egal, hier entscheiden die individuellen Fahreigenschaften des gewählten Modells.

Blättern Sie weiter zu Seite Junior-Ski.